Leben zwischen den Sprachen

„Fremde Sprachen sind wie Reisen in ferne Länder. Als Dolmetscherin und Übersetzerin vermittele ich zwischen Kulturen, fördere Verständnis und Verständigung, baue Brücken. Kann es etwas Spannenderes oder Erfüllenderes geben? Mir fällt für mich nichts Schöneres ein.“

Meine Vita

Musikertochter aus Bonn

Gesang- und Sprechrollen für TV, Radio und Bühne

Helmholtz-Gymnasium Bonn und Abitur

Studium der Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, FASK Germersheim

Diplomarbeit Muriel Spark, The Takeover – Roman und Werk

Freie Übersetzerin und Konferenzdolmetscherin in Berlin

Medienprojekte: Dokumentarfilme, Rezensionen und die Instagram-Fotoreihe stairway2lia

Publikationen und Präsentationen: Sprache und Wissen – Podiumsgespräch über das Dolmetschen (HKW 2016) / Damit die Welt versteht: Ein Artikel über die Anfänge des Simultandolmetschens (2013) / Hinter den Kulissen. Dolmetschen für Kunst und Kultur (Vortrag, BDÜ Kongress 2009) / Eine Stimme mehr. Simultandolmetschen auf der Bühne, Essay in Welttheater verstehen, Hrsg. Yvonne Griesel, Alexander Fest Verlag, 2014

Presseberichte

13. Oktober 2017, von Armin Lehmann

„Deutsch und Französisch lieben einander als Sprache“

Artikel in ›Der Tagesspiegel‹, Oktober 2017.

Zitat: »Die Rede des Vortragenden selbst zu kennen, ist das eine. Man sollte zudem auch seine jüngsten Werke gelesen haben, wissen, aus welchem kulturellen und beruflichen Hintergrund er stammt, hören, wie er spricht. Der größte Schatz eines Dolmetschers, findet Geese, ist Neugier. Man sollte Lust darauf haben, „sich Wissen anzueignen, aufzusaugen und dann auch präsent zu haben“. Der Rest ist Handwerk.«

23. Juni 2016, HKW, Soundcloud

Dolmetschen – Sprache und Wissen

„Zwischen Ohr und Mund“ oder ein Gespräch über das Simultandolmetschen: Haus der Kulturen der Welt, April 2016.

Die Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Übersetzerin Terézia Mora sprach mit Günther Orth, Dolmetscher und Übersetzer für Arabisch, und Lilian-Astrid Geese, AIIC-Mitglied und Konferenzdolmetscherin für Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch über Sprechen und Sprachen, Dolmetschen, Feingefühl und das Arbeiten im jeweiligen „Jetzt“ der konkreten Dolmetsch-Situationen.

Meine Skripte, Rezensionen, Reportagen

Sagen oder schreiben, was andere denken, ist inspirierend. Selbst kreativ sein ist intellektuelle Herausforderung darüber hinaus. Eine Auswahl eigener Beiträge: